Zum Hauptinhalt springen

Aktuell

< Regelmäßige Überprüfung der Berufshaftpflicht-versicherung!
27.01.2020 10:35 Alter: 24 days
Kategorie: Praxisfinanzen

Neue Förderung für energieeffizientes Bauen und Sanieren

Steigende Tilgungszuschüsse


 

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) verbessern die Förderung für energieeffizientes Bauen und Sanieren im CO2-Gebäudesanierungsprogramm.

 

Von den Anpassungen in den Förderprogrammen profitieren Privatpersonen, Unternehmen und Kommunen. So steigen die Tilgungszuschüsse in den Kreditprogrammen gemäß den Vorgaben aus dem Klimaschutzprogramm 2030 der Bundesregierung um 10 Prozentpunkte. Für Sanierungen von Wohngebäuden werden die Tilgungszuschüsse zudem um weitere 2,5 Prozentpunkte angehoben. Die jährlichen effektiven Kreditzinsen sind dadurch in den meisten Fällen negativ. Der Zuschuss für die Sanierung von Wohngebäuden steigt um 10 Prozentpunkte. Zusätzlich wird der Förderhöchstbetrag für Effizienzhäuser im Kredit und im Zuschuss für Wohngebäude von 100.000 auf 120.000 Euro erhöht.

 

Interessierten steht zur Information über geeignete Fördermöglichkeiten auch der neue „Förderwegweiser Energieeffizienz“ unter www.machts-effizient.de/foerderwegweiser zur Verfügung.

 

Quelle: Redaktion Steuern & Recht der DATEV eG am 27. Januar 2020