Zum Hauptinhalt springen

Aktuell

< Zahl der Krankenkassen auf Tiefstand
13.01.2020 09:56 Alter: 43 days
Kategorie: Praxismanagement

Neue Impfempfehlung für Heilberufe und andere berufliche Expositionen

Mitteilung der Ständigen Impfkommission (STIKO) beim Robert Koch-Institut


 

Wissenschaftliche Begründung für die Angleichung der beruflich indizierten MMR- und Varizellen-Impfung

 

Die Empfehlungen zur Impfung gegen Masern, Mumps und Röteln aufgrund einer beruflichen Tätigkeit werden in einer Empfehlung zur beruflich indizierten Impfung zusammengefasst und in Bezug auf Indikationsgruppen unter Berücksichtigung der vorliegenden Evidenz angeglichen.

 

Bei der beruflichen Varizellen-Impfempfehlung gleicht die STIKO die Tätigkeitsbereiche für die Indikation zur 2-maligen Varizellen-Impfung von seronegativen Personen denen der beruflichen MMR-Impfempfehlung an.

 

Ein verbesserter Impfschutz unterstützt die Ziele der Impfempfehlungen der STIKO, das Auftreten impfpräventabler Erkrankungen, insbesondere auch das Auftreten von Fällen mit Komplikationen zu senken und kann zudem eine hilfreiche Maßnahme darstellen, die Elimination der Masern in Deutschland zu erreichen.

 

Veröffentlicht im Epidemiologischen Bulletin 2/2020, hier geht es zum Download.

 

Quelle: RKI am 9. Januar 2020