Zum Hauptinhalt springen

Aktuell

< Erstattungsanspruch für kieferorthopädische Behandlung
04.10.2019 09:46 Alter: 139 days
Kategorie: Praxismanagement

Urlaubskürzung in Elternzeit

Klarstellung des BAG


 

Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat klargestellt, dass der gesetzliche Urlaubsanspruch auch für den Zeitraum der in Anspruch genommenen Elternzeit besteht, jedoch vom Arbeitgeber gekürzt werden kann (Urt. v. 19.03.2019, Az.: 9 AZR 362/18). Diese Möglichkeit erlaubt das Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetz.

 

Danach kann für jeden vollen Kalendermonat der Elternzeit der Urlaub um ein Zwölftel gekürzt werden. Allerdings muss der Arbeitgeber, möchte er von seiner ihm eingeräumten Befugnis Gebrauch machen, aktiv werden und eine entsprechende rechtsgeschäftliche Erklärung abgeben. Dazu ist es ausreichend, dass für den Arbeitnehmer erkennbar ist, dass der Arbeitgeber von der Kürzungsmöglichkeit Gebrauch machen will.

 

Fazit:

Beantragen Mitarbeiter*innen von Ihnen Elternzeit, und möchten Sie hierfür Urlaubsansprüche kürzen, müssen sie das nachweislich mitteilen.

 

Quelle: heller::kanter Rechtsanwälte (Gustav-Heinemann-Ufer 56, 50968 Köln), Rechtsinformationen für Zahnärzte, III.2019; mail@heller-kanter.de; www.heller-kanter.de