Zum Hauptinhalt springen

Aktuell

< Krankenkassen können keinen Gerichtsvollzieher beauftragen
04.07.2024 18:44 Alter: 17 days
Kategorie: Berufspolitik, GKV-Szene, Medien & Internet, Praxismanagement

Praxen werden zur Digitalisierung befragt

KBV-"PraxisBarometer 2024" gestartet


 

 

Rund 9.000 Vertragsärzte und Vertragspsychotherapeuten können derzeit an der jährlichen Befragung „PraxisBarometer Digitalisierung“ teilnehmen. Sie wurden vom IGES Institut zufällig ausgewählt und angeschrieben. Das Institut führt die Erhebung seit mehreren Jahren im Auftrag der KBV durch und begleitet diese wissenschaftlich.

 

Bei der Befragung können Niedergelassene von ihren Erfahrungen mit der Digitalisierung berichten. Darüber hinaus werden sie gefragt, wo sie Potenziale und Hindernisse bei der Digitalisierung sehen. Ein Fokus der Befragung liegt in diesem Jahr auf den Erwartungen bezüglich der elektronischen Patientenakte, die im nächsten Jahr für alle gesetzlich Versicherten kommen soll. Außerdem können Ärztinnen und Ärzte berichten, wie die Umstellung auf das elektronische Rezept gelaufen ist.

 

Steiner: untersuchen und handeln

 

KBV-Vorstandsmitglied Dr. Sibylle Steiner betont, wie wichtig die Teilnahme ist: „Uns ist es ein großes Anliegen, zu untersuchen, wie die Ärzte, Psychotherapeuten und deren Mitarbeitende die Digitalisierung der Versorgung im Alltag erleben. Denn mithilfe der Erfahrungswerte aus den Praxen können wir fundiert handeln und unsere Forderungen an die Politik und die Industrie stellen.“

 

Befragung läuft bis Ende Juli

 

Die vom IGES Institut angeschriebenen Praxen können den Fragebogen bis Ende Juli online ausfüllen. Praxen erhalten ihn, falls gewünscht, auch in Papierform. Die Ergebnisse der Befragung werden voraussichtlich Ende 2024 anonymisiert veröffentlicht. Alle Daten werden vertraulich behandelt. Es finden auch vertiefende Fokusgruppeninterviews statt. Interessierte werden gebeten, ihre Kontaktdaten zu hinterlassen, um eingeladen zu werden. Rückschlüsse zum Antwortverhalten kann die KBV nicht treffen. Voraussichtlich ab Anfang August geht die Befragung in die zweite Runde. Dann können alle Ärzte und Psychotherapeuten online an der Befragung teilnehmen – also auch dann, wenn sie nicht im ersten Schritt angeschrieben wurden (die PraxisNachrichten werden berichten).

 

Mit dem PraxisBarometer 2024 misst die KBV zum nunmehr siebten Mal die Stimmungslage in den Praxen rund um das Thema Digitalisierung und erfasst den technischen Entwicklungsstand in der ambulanten vertragsärztlichen und vertragspsychotherapeutischen Versorgung. Quelle: KBV-PM am 4. Juli2024