Zum Hauptinhalt springen

Aktuell

< Entbudgetierung von haus- und fachärztlichen Leistungen
25.01.2024 10:51 Alter: 86 days
Kategorie: Gesundheitspolitik, GKV-Szene

Private Krankenversicherung mit Bilanz für 2023

Stabiles Wachstum


 

 

Die Zahl der PKV-Vollversicherten lag bei 8,7 Millionen, 10,3 Prozent der Bevölkerung. Erstmals seit 2011 ist der Bestand auch netto gewachsen. Die PKV ist nach wie vor für viele Bürgerinnen und Bürger attraktiv. Das sechste Jahr in Folge wechselten mehr Menschen von der Gesetzlichen in die Private Krankenversicherung als umgekehrt. 2023 betrug der positive Saldo 48.000 Personen. Auch das Volumen der privaten Zusatzabsicherungen nahm um 2,5 Prozent auf fast 30 Millionen Verträge zu. "Dieses Wachstum belegt: Die Menschen wollen sich privat versichern, sie suchen Sicherheit und vertrauen dem stabilen und zukunftsfesten System der PKV“, sagte der Verbandsvorsitzende Thomas Brahm der FAZ. Dies sei auch ein Signal an die Politik für mehr Wahlfreiheit. Der Zugang zur PKV dürfe nicht weiter erschwert, sondern müsse erleichtert werden. Quelle: PKV-„Morgenvisite“ am 25. Januar 2024; PKV-Website