Zum Hauptinhalt springen

Aktuell

< Medizinische Fachberufe an Gesundheitspolitik
27.07.2023 09:19 Alter: 361 days
Kategorie: Berufspolitik, Gesundheitspolitik, GKV-Szene

FVDZ: Aufruf zur Teilnahme an bundesweiter Protestaktion

8. September 2023 in Berlin


 

 

Harald Schrader, Bundesvorsitzender des Freien Verbandes Deutscher Zahnärzte e.V. (FVDZ):

 

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

 

liebe Mitglieder des Freien Verbandes!

 

Das Maß ist voll: Rote Karte für den Gesundheitsminister!

 

Seit Mai gehen Zahnärztinnen und Zahnärzte in ganz Deutschland gemeinsam mit ihren Teams auf die Straße, um gegen das GKV-Finanzstabilisierungsgesetz und seine Auswirkungen auf die zahnärztliche Versorgung zu protestieren. Nach Großveranstaltungen der FVDZ-Landesverbände Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein, Westfalen-Lippe, Nordrhein, Baden-Württemberg und Sachsen-Anhalt geht der Protest nun in der Bundeshauptstadt weiter.

 

Der Verband medizinischer Fachberufe, dem auch die zahnmedizinischen Fachangestellten angehören, hat angekündigt, der Bundesregierung am 8. September in Berlin die Rote Karte zu zeigen und ruft alle Arzt- und Zahnarztpraxen sowie alle zahntechnischen Laboratorien auf, an der Protestveranstaltung teilzunehmen. Viele Ärzte- und Zahnärzte-Verbände sowie Kammern, KVen und KZVen unterstützen die Aktion als gemeinsames Bündnis ambulanter Heilberufler. An dem Tag sollen alle zahnärztlichen Praxen (bis auf einen Notdienst) geschlossen bleiben.

 

Die Kundgebung auf dem Pariser Platz vor dem Brandenburger Tor in Berlin beginnt am 8. September um 13 Uhr und dauert bis etwa 15 Uhr. Ab 12 Uhr sind Gespräche mit Politikerinnen und Politikern geplant. Der Freie Verband wird mit einem eigenen Stand und Protestmaterial vor Ort sein, ich als Bundesvorsitzender werde ein Statement abgeben.

 

Unter folgendem Link können Sie sich ab sofort anmelden: Anmelden

 

Nähere Informationen finden Sie außerdem unter www.fvdz.de/protest

 

Protestieren wir gemeinsam gegen Honorardiebstahl und mangelnde Wertschätzung der Leistungsträger in der ambulanten medizinischen und zahnmedizinischen Versorgung!

 

Ich freue mich, Sie am 8. September in Berlin zu sehen.

 

Mit kollegialen Grüßen

 

Harald Schrader

 

Bundesvorsitzender