Zum Hauptinhalt springen

Aktuell

< Long COVID
11.06.2022 17:36 Alter: 15 days
Kategorie: Berufspolitik, GKV-Szene

Satzung der KZV Westfalen-Lippe einstimmig geändert

Presseinfo des FVDZWL


 

 

Die Vertreterversammlung der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KZVWL) hat heute, am 11.Juni 2022, die Satzung der KZVWL einstimmig geändert. Damit ist es möglich geworden, dass die Vertreterversammlung bis zu drei Mitglieder in den Vorstand wählen kann. Dr. Sabine Wagner (Landesvorsitzende des Freien Verbandes Deutscher Zahnärzte e.V. in Westfalen-Lippe): „Dies ist eine Weichenstellung für die Zukunft der KZV-WL. So kann die neu gewählte Vertreterversammlung der Periode 2023 bis 2028 auf geänderte Anforderungen zeitnah reagieren. Dr. Franz-Josef Wilde (Fraktion der FZ): „Nun besteht die Möglichkeit, den im Januar 2022 gewählten Vorstand im Sinne der Weiterentwicklung der KZV-WL erweitern zu können.“ Mit diesem Beschluss stärkt die Vertreterversammlung den Vorstand der KZV-WL und gibt der Vertreterversammlung in Zukunft einen größeren Handlungsspielraum.

 

Quelle nachrichtlich: FVDZ; FZ, UFZ, WZW und Bertram Roth am 11. Juni 2022; weitere Infos: KZVWL ZÄKWL - Zahnärzte in Westfalen-Lippe (zahnaerzte-wl.de)