Zum Hauptinhalt springen

Aktuell

< Ausverkauf der ambulanten Versorgung
04.05.2022 09:22 Alter: 22 days
Kategorie: Praxismanagement

Vorbildlich

Aus einer Mailing Group


 

 

Was Sie von meinem Zahnarzt für Ihr Prozessmanagement lernen können

 

„Vor einiger Zeit war ich beim Zahnarzt wegen einer Zahnoperation. Entgegen meiner Erwartung war der Termin ein sehr faszinierendes Ereignis. Warum? Weil mich das Prozessmanagement der Praxis hellauf begeistert hat!

 

Das geht schon los, wenn man die Praxis betritt. Normal sitzen da schon zehn andere Patienten und man fragt sich, wozu man eigentlich einen Termin ausmacht, wenn sich der Arzt sowieso nicht daran hält.

 

Bei meinem Zahnarzt ist das anders. Auch als Kassenpatient, muss ich nie länger als 5 Minuten warten. Kaum saß ich auf dem Behandlungsstuhl, ging`s auch schon los. Der Zahnarzt verabreichte mir einige Betäubungsspritzen und startete mit der Operation. Zwei Mitarbeiterinnen assistierten ihm – die eine war für das Absaugen zuständig, eine andere reichte ihm die notwendigen Instrumente. Die Operation war recht komplex, aber das Team war so eingespielt und die Abläufe waren so gut aufeinander abgestimmt, dass alles ganz fix ging. Auch war zu keiner Zeit Hektik zu spüren – alles verlief total harmonisch.

 

Wenn die Prozesse in den Abteilungen vieler Unternehmen doch auch so toll ineinandergreifen würden! Doch da sieht es leider meist anders aus. Das beginnt schon bei der Arbeitsplatzorganisation. Während bei meinem Zahnarzt jegliches Operationsbesteck seinen festen Platz hat und somit sofort zur Hand ist, wenn es zum Einsatz kommen soll, herrscht in vielen Büros das blanke Durcheinander.

 

Auf mich als Patient hat das alles einen sehr guten Eindruck gemacht. Ich habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt und ich kann mir vorstellen, dass ein Kunde, der so kompetent und professionell behandelt wird, immer ein gutes Gefühl von der Dienstleistung haben wird. Denn er spürt in allen Facetten der Zusammenarbeit ganz genau, ob es in einem Unternehmen strukturiert und organisiert zugeht oder ob es rumpelt.“ Quelle: N.N.