Zum Hauptinhalt springen

Aktuell

< Neue PAR-Richtlinie
12.05.2021 09:45 Alter: 34 days
Kategorie: Berufspolitik, Gesundheitspolitik, Privates Gebührenrecht, Zahnheilkunde

Erhebung zu Zahnzusatzversicherungen

Viele sind zu spät dran.


 

 

  • Viele kümmern sich zu spät um Versicherungsschutz für die Zähne
  • ca. 25% aller Interessenten sind in einer laufenden Behandlung beim Zahnarzt
  • Viele suchen kurzfristigen Versicherungsschutz für anstehende Behandlungen
  • Gerade junge Menschen unterschätzen das Risiko für Zahnersatz 
  • Zahnzusatzversicherungen zählen zu den beliebtesten Zusatzversicherungen in Deutschland! Über 16 Millionen Deutsche haben nach Zahlen des PKV-Verbands bereits eine abgeschlossen. Viele Menschen denken allerdings erst an eine Versicherung, wenn der Zahnarzt eine Behandlung empfohlen hat.

 

Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Portals www.zahnzusatzversicherung-experten.de der Versicherungsmakler Experten GmbH. Anonym ausgewertet wurden 83.549 Datensätze von Menschen, die in den vergangenen Jahren ein Angebot für eine Zahnzusatzversicherung bei der Versicherungsmakler Experten GmbH angefragt hatten. Rund 6% der Interessenten hatten schon einmal Probleme mit Zahnfleischerkrankungen(z.B. Parodontitis) - die meisten davon chronisch. Rund 14% leiden an nächtlichem Zähneknirschen und tragen eine Aufbissschiene. Rund ein Viertel der Interessenten (25,19%) gaben an, dass sie sich zum Zeitpunkt der Anfrage in einer laufenden zahnärztlichen Behandlung befanden oder eine Behandlung vom Zahnarzt empfohlen wurde. "Viele Menschen erkennen erst dann, dass eine Zahnzusatzversicherung sinnvoll ist, wenn sie einen Kostenplan vom Zahnarzt bekommen und merken, dass hier hohe Kosten auf sie zukommen. "so Maximilian Waizmann, Geschäftsführer der Versicherungsmakler Experten GmbH. Quelle: s.o.