Zum Hauptinhalt springen

Aktuell

< Impfintervalle ausschöpfen und Kapazitäten steigern
01.03.2021 10:17 Alter: 78 days
Kategorie: Berufspolitik, Gesundheitspolitik

KZBV-"Zahl des Monats": 44,5

Frauenanteil in der Zahnmedizin steigt weiter


 

 

Im Jahr 2020 lag der Frauenanteil in der Zahnmedizin in Deutschland bei 44,5 Prozent, in 2014 betrug der Wert noch 40,8 Prozent. Der Anteil an Vertragszahnärztinnen und angestellten Zahnärztinnen wird in den kommenden Jahren kontinuierlich weiterwachsen. Je nach Szenario ergibt sich prognostisch im Jahr 2025 ein Frauenanteil im Bereich der zahnärztlichen Versorgung zwischen 46,2 Prozent und 50,4 Prozent. Die Vertreterversammlung der KZBV hat im Jahr 2019 mit ihren Beschlüssen ein klares Zeichen gesetzt, um die Repräsentanz von Frauen auch in vertragszahnärztlichen Gremien zu fördern und zu erhöhen. Das verabschiedete Gesamtkonzept der AG Frauenförderung "Erhöhung des Frauenanteils in den Gremien der vertragszahnärztlichen Selbstverwaltung" kann auf der Website der KZBV abgerufen werden (Quelle: KZBV/Abt. Statistik am 1. März 2021).