Zum Hauptinhalt springen

Aktuell

< Corona: Zuschuss-Bonus
19.11.2020 15:56 Alter: 9 days
Kategorie: Gesundheitspolitik, Praxisfinanzen, Privates Gebührenrecht

PKV-Jahresbericht 2019/20 ist online

Zahlenbericht erscheint erstmals separat


 

 

Der PKV-Verband hat seinen Rechenschaftsbericht mit den Arbeitsschwerpunkten der Jahre 2019/20 veröffentlicht: etwa die Finanzierung der Pflegekosten, die Digitalisierung des Gesundheitswesens und das Präventionsengagement der privaten Krankenversicherer.

 

Die großen Themen des Verbands der Privaten Krankenversicherung erhalten vor dem Hintergrund der anhaltenden Corona-Pandemie zusätzliche Bedeutung. „Das Coronavirus ist in Deutschland auf eines der besten Gesundheitssysteme der Welt getroffen“, schreiben Ralf Kantak, Vorstandsvorsitzender, und Florian Reuther, Direktor des PKV-Verbands, in ihrem Editorial: „Die Private Krankenversicherung leistet dazu ihren Beitrag.“ Über die dauerhafte, strukturelle Finanzierung des Gesundheitssystems hinaus beteiligen sich die privaten Krankenversicherer an den pandemiebedingten Sondervergütungen zugunsten der niedergelassenen Ärzte, Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen – und zwar weit mehr als es ihrem Versichertenanteil entspricht.

 

22 private Krankenversicherer beteiligen sich bereits an Heal Capital

 

Mit dem Venture-Capital-Fonds Heal Capital und ihrer Beteiligung an der gematik fördert die PKV die dringend notwendige Digitalisierung des deutschen Gesundheitswesens. Vor gut einem Jahr ging Heal Capital an den Start, um erfolgreiche Digital-Healthcare-Unternehmen aufzubauen. 22 Unternehmen haben fast 100 Millionen Euro in den Fonds investiert; er ist bereits an drei Unternehmen beteiligt. Um die Spirale stetig steigender Beitragssätze zur Pflegeversicherung zu durchbrechen und kommende Generationen nicht zu überfordern, hat der PKV-Verband ein neues Konzept der Pflegefinanzierung vorgelegt: Mit einer staatlich geförderten privaten Vorsorge ließe sich die „Pflegelücke“ zwischen gesetzlichen Leistungen und realen Kosten zu überschaubaren Preisen schließen – ohne, dass es zusätzlicher Steuerzuschüsse (wie sie die Eckpunkte der geplanten Pflegereform aus dem Bundesgesundheitsministerium vorsehen) bedarf.

 

Zahlenbericht erscheint in gesonderter Form

 

Der Rechenschaftsbericht ist online lesbar und steht als PDF-Dokument zum Download bereit. Die Corona-Pandemie hat jedoch die Redaktion sowie die statistischen Auswertungen des PKV-Verbands beeinflusst – anders als bislang enthält er daher keinen Zahlenteil. Dieser erscheint demnächst als gesonderter Bericht. Quelle: PKV am 19. November 2020