Zum Hauptinhalt springen

Aktuell

< Mieter muss Mietkosten für Rauchmelder nicht übernehmen
14.09.2020 10:53 Alter: 17 days
Kategorie: Praxismanagement, Zahnheilkunde

DGZMK: Neue S1-Leitlinie

„Umgang mit zahnmedizinischen Patienten bei Belastung mit Aerosol-übertragbaren Erregern“


 

 

Erstmals ist nach den Regularien der AWMF (Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften) eine S1-Leitlinie mit Hinweisen zum Schutz der zahnmedizinischen Fachkräfte und Patienten vor einer Infektion mit SARS-CoV-2 und anderen Aeorsol-übertragbaren Erregern bei gleichzeitiger Gewährleistung der zahnmedizinischen Grundversorgung der Bevölkerung erstellt worden (AWMF-Registernummer: 083-046). Federführend durch die Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK) wurden in Zusammenarbeit mit einer Expertengruppe Handlungsempfehlungen erarbeitet, mit dem Ziel, Zahnärzten und zahnmedizinischem Fachpersonal notwendige Maßnahmen zum Selbst- und Fremdschutz zu vermitteln. Die Leitlinie finden Sie >>hier.

 

Beteiligung weiterer AWMF-Fachgesellschaften:

 

  • Deutsche Gesellschaft für Parodontologie (DG PARO)

 

Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/ Organisationen:

 

  • Bundeszahnärztekammer (BZÄK)
  • Deutscher Arbeitskreis für Hygiene in der Zahnmedizin (DAHZ)
  • Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV)
  • Zahnärztliche Zentralstelle Qualitätssicherung (ZZQ)

 

Quelle: DGZMK im September 2020